Anmelden
Startseite Deutscher Alpenverein Österreichischer Alpenverein Alpenverein Südtirol
 
Letzte Suche ändern Neue Suche starten Zur Trefferliste Voriger Treffer Nächster Treffer Drucken In Merkliste legen Per E-Mail versenden

Nachlass Karl Wien

  • Datierung: 1917 bis: 1984
  • Archivtitel:
    • Provisorische Erfassungsliste
  • Inhalt:
    • 1. Fotos/Postkarten
      1.1. Fotos (normal): Einzelbilder erfasst: NAS 33 FF 1-173,
      1.2. 1 Fotoalbum: NAS 33 FA 1 (111 Fotos als Subnummern),
      1.3. 9 großformatige Fotos: NAS 33 FX 1-9,
      1.4. 17 Postkarten: NAS 33 PK 1-17
      1.5. 4 Fotoalben, rücksortiert aus dem Bestand DHS

      2. Biographisches
      2.1. Ausweise und Lizenzen von Karl Wien: Schießbuch (SS-Anwärter Wien), Anmeldebogen (TH Hannover), Autofahrlizenz für die italienische Kolonie Eritrea, 4 Reisepässe (1923, 1928, 1933, 1937), Führerschein von 1929, Varia aus der Führerscheinmappe (Quittungen, Visitenkarten, AV-Mitgliedsausweis für 1937 (AAVM), Fahrlizenz für Tanganyika Territory (mit Formular)
      2.2. Urkunden: Verleihung der Prinz-Ludwig-Medaille der Geografischen Gesellschaft München, 1929, Bronzeplakette der Stadt München 1929 (liegt in Zeitungsmappe);
      2.3. Biografisches und Autobiografisches: Karl Wien Biografie (von W.[Waltraut Wien?]), Liste mit Forschungsarbeiten, Manuskript "Gedenken an Karlo Wien" (1981), Manuskript "Karl Wien: Ein 'Rückblick' mit 17 Jahren" (Abschrift einer Autobiografie), 2 Nachrufe von Gustav Fochler-Hauke, Gedicht "Ein Mensch kehrt heim von fernem Strand" (Herkunft unklar), Gedicht "Die Opfer. Dem Gedächtnis der Nanga-Parbat Kämpfer" von Hans Kohr, Todesanzeige für Karl Wien von der Mutter; Schilderung von Karlos Charakter (Manuskript, wahrscheinlich von seiner Freundin Hedda Overbeck)
      2.4. Biografie von Paul Siebertz:
      - Briefwechsel Siebertz 1949-1950 (Paul Bauer, Finsterwalder, Frau Wien);
      - Briefe an Karlo Wien (u.a., 1928-1937)
      - Materialsammlung: Karteikarten mit Informationen zu Karlo Wien und dessen Familie;
      2.5. Bericht von Karl Siebertz (Schwager von Karl Wien, Vater von Frau Rückardt) über die erste Doktorarbeit von Karl Wien und die Art der Arbeit im Wienschen Institut, kopiertes Manuskript, ca. 1947;

      3. Korrespondenz
      3.1. private Briefe (Erika E., Luci): 1928, 1932, 1934-1937;
      3.2. Briefe an die an Mutter, an die Eltern, 1896-1939;
      3.3. Korrespondenz wegen Vorträge, 1935-1936;
      3.4. Briefe zum Tod von Karlo Wien, Telegramme zum Unglück, Einladungen zu Gedächtnisfeiern (Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin, Akademischer Alpenverein München, Deutsche Himalaja-Stiftung und Reichssportführer);
      3.5. familiäre Korrespondenz, 1921-1929;
      3.6. Korrespondenz 1925-1932 (lose Blätter);
      3.7. Korrespondenz 1933-1934 (lose Blätter);
      3.8. Korrespondenz 1935-1937 (lose Blätter);
      3.9. Briefe von Hedda Overbeck (lose Blätter);
      3.10. Briefwechsel Wien - von Klebelsberg, Briefe von Pistor und Sotier, 1935-1937;
      3.11. Brief von Paul Bauer an Waltraud Wien[?], 13.10.1982;
      3.12. 4 Ordner mit allgemeinen Schriftwechsel (1930-1937 mit Filmplakaten zur Expedition von 1937, 1933/1934, 1934/1935, ab 1935)
      3.13. 1 Ordner private Briefe von Karlo Wien, v.a. an seine Mutter (1917-1936);

      4. Publikationen und wissenschaftliche Arbeiten Wiens
      4.1. Manuskript "Die Pamir-Expedition 1928", masch., 106 S.;
      4.2. verschiedene Pamir-Alai-Manuskripte: handschriftliche Manuskripte, verschiedene maschinenschriftliche Manuskripte, 1928;
      4.3. Manuskripte zu Willo Welzenbach: Nachrufe (u.a. in "Der Bayerländer", 50. Heft, 1934), Tourenberichte, Erinnerung an gemeinsame Bergerlebnisse mit Welzenbach [von Karlo Wien], Manuskript über Willo Welzenbach und das Ende der 1934er Expedition (13 Seiten, von Fritz Bechtold[?]);
      4.4. Artikel von Karlo Wien: Die Wetterverhältnisse am Nanga Parbat;
      - Bemerkung dazu von Walter Rodewald, 1934;
      4.5. Publikationen:
      - 2 Besprechungen von Richard Finsterwalders Buch "Forschung am Nanga Parbat", 1935 (2 Exemplare);
      - Karl Wien, Die Großglockner-Nordwand, in: Österreichische Alpenzeitschrift, 1927;
      - Kurzfassung von Wiens physikalischer Dissertation, Sonderdruck, 1930;
      - Karl Wien: Die Gletschergebiete der Pamire und Westturkestan, Bd. 23 Heft 1/3, 1935, Sonderdruck;
      - Karl Wien: Zur Karte des Zemu-Gletschers, in: Zeitschrift für Gletscherkunde, Bd. 21 Heft 1/3 1933, Sonderdruck;
      - Die Gletschergebiete der Pamire und Westturkestans, Sonderdruck, 1935;
      - Die Erschließungsgeschichte der Glocknergruppe: zwei Beiträge von Welzenbach (Glocknerkamm) und Wien (Tauernhauptkamm und Nebenkämme), 1928;
      - Paul Bauer: Die Deutsche Himalaja-Kundfahrt 1936, Sonderdruck aus der Zeitschrift des DÖAV, 1937;
      - Aus den Bergen Ostafrikas, Sonderdruck aus der Zeitschrift des DÖAV, 1936 (2x);
      - Rudolf Borchers und Karl Wien, Bergfahrten im Pamir, 1929;

      4.6. Afrika: Habilitationsarbeit und Artikel
      - Deutsches Adressbuch für Ostafrika, 1934;
      - Afrika-Tagebuch, 1933 (masch.);
      - Carl Troll und Karl Wien: Oledani-Ngorogoro. Eine neue deutsche Siedlungskolonie im inneren Ostafrika, Sonderdruck 1935;
      - diverse Manuskripte zur wissenschaftlichen Arbeiten Wiens;
      - Aus den Bergen Ostafrikas: Manuskripte zum Bergsteigen in Afrika;
      - Wien: Rassen- und Siedlungsfragen in Süd- und Ostafrika, Sonderdruck o.J., Manuskript;
      4.7. wissenschaftliche Notizbücher: 6 Notizbücher (Photogrammetrie mit Raechl im Stubai 1932, Afrika, Grundlagen der Stereophotogrammetrie, Physik, Kollegien der Akademischen Fliegerstaffel W.S. 1924/25, Expedition 1928), posthume Bearbeitung von meteorologischen Daten Wiens (mit Briefen);
      4.8. Pläne für die wissenschaftlichen Arbeiten auf der Nanga Parbat Expedition 1936 und 1937: Manuskripte, Schriftwechsel, Blatt (masch.) von Wien mit Kurzbericht zum Expeditionsbuch, 1935-1937;
      4.9. Bericht vermutlich von Karl Wien über die Expedition von 1936, darin auch Ausführungen über Geschichte der deutschen Himalaja-Expeditionen seit 1929 und über die Entstehung der Deutschen Himalaja-Stiftung: Manuskript, ca. 1936;
      4.10. Paul Bauer: Wie nahe kam man dem Gipfel des Kangchendzönga?, Antworten auf Hermann Hoerlins Artikel "Deutsche Bergsteiger im Ausland" (Mitteilungen 1934, S. 130);
      4.11. 2 Rundschreiben des Akademischen Alpenvereins München, verfasst von Karl Wien: 30.4.1936, 22.5.1936;
      4.12. Paul Bauer, "Über die Stiftung kurz:...": Manuskript, ein Blatt über Entstehung, Arbeit und Aufgabe der Deutschen Himalaja Stiftung (DHS);

      5. Tagebücher
      5.1. (handschriftlich): Tagebuch Wien 17.3.1920-5.4.1922; Tourenbuch 1926; 3 Expeditionstagebücher 1928 (ab Mai, ab 5.7., ab 7.9.);
      5.2. Tagebuch Wien von der Expedition 1928 (masch.): vermutlich aus den Tagebüchern und dem wissenschaftlichen Notizbuch zusammengesetzt;
      5.3. Expeditionstagebücher 1931 von Wien (handschriftlich): 3 Tagebücher (ab 28.5., ab 20.7., ab 23.9.);
      5.4. Expeditionstagebücher 1936 von Wien (handschriftlich): 3 Tagebücher (ab Juli, ab 10.7., ab 14.9.), 1 Notizbuch Photogrammetrie;
      5.5. Expeditionstagebücher 1937: 1 Tagebuch Wien (handschriftlich), 2 Tagebücher von Martin Pfeffer und Pert Fankhauser (masch., gebunden), Tagebuch Wien (masch., lose Kopien, 19 Seiten), Brief von Ulrich Luft an Aufschnaiter aus dem Hauptlager (16.6.1937) mit einem 10seitigen Bericht Pfeffers vom 10.6. aus dem Lager 4;

      6. Expedition 1937
      6.1. 110seitiger Bericht mit Vorwort: Kombination aus Tagebucheinträge, anschließend Bericht von Karl von Kraus für den Völkischen Beobachter (6 Seiten) und ein Nachwort [von Waltraut Wien?, ca. 1980] (alles masch.);
      6.2. Veröffentlichungen:
      - Wieder auf den Berg des Schrecken. Die große Kameradschaft deutscher Bergsteiger (Zeitung nicht mehr lesbar), 26.2.1937[?];
      - Wir gedenken der gefallenen Kameraden. Die Toten am Nanga Parbat 1937 (kopierter Artikel);
      - 45. Jahresbericht des AAVM 1936/37 mit Nachrufen, Berichten und Fotos;
      - Mitteilungen des Deutschen Bergsteigerverbandes, 1937, 4. Jg. Nr. 1-2: 50. Geburtstag des Reichsportführers, mit Beiträge von Paul Bauer, über Feierstunde für die Toten des Nanga Parbat (fehlt großteils);
      - Hepp, Hartmann, Luft: Physiologische Beobachtungen am Nanga Parbat 1937-1938 (Höhenatemgeräte), Sonderdruck aus: Luftfahrtmedizin, 6. Band 1. Heft, 1941;
      - Troll: Der Nanga Parbat als Ziel deutscher Forschung, Sonderdruck 1938;
      - Vorspruch zum 1934-Nanga Parbat Film, Manuskript, 5 Blätter, 21.3.1937;

      7. Zeitungsberichte
      7.1. Zeitungsausschnitte über Wien, seine Expeditionen, sein Tod und die Bergung der Toten, 1936-1938: aufgeklebt auf 16 Blätter (ca. Din A2), v.a. Völkischer Beobachter;
      7.2. Todesanzeigen für die Toten der 1937er Expedition
      7.3. Zeitungsbericht von 1934 vor Expedition;

      8. Landkarten (alle an die Bibliothek, Landkartensammlung abgegeben)
      - Vegetationskarte der Nanga-Parbat-Gruppe, 1938 (1:50 000),
      - Nordwest-Pamir. Übersichtskarte der Expeditionsgebiete 1913 u. 1928, gezeichnet von Dr. R. Finsterwalder (1:500 000),
      - Karte des Reisegebietes der Alai-Pamir-Expedition 1928, nach den Angaben von Dr. R. Finsterwalder... (1:100 000), Sept. 1929,
      - Karte des Zemu-Gletschers, Deutsche Himalaja-Expedition 1931 (1:33 333), Beilage zu dem Werk über die II. Deutsche Himalaja-Expedition,
      - Karte des Zemu-Gletschers, Deutsche Himalaja-Expedition 1931 (1:33 333), Beilage zu dem Werk über die II. Deutsche Himalaja-Expedition und Sonderbeilage der Zeitschrift für Gletscherkunde XXI, 1933;
      - Karte der Nanga Parbat Expedition 1934, herausgegeben 1936 von Walter Troll und Karlo Wien (1:50 000),
      Darin: Notiz der Schwester von Karl Wien, Waltraut Wien, zur Entstehung der Karte und der Rolle von Karlo Wien, Carl Troll und Walter Raeschl bei der Entstehung der Karte, 25.9.1986;
      - Ausschnitt (original) aus dieser Karte "Nanga Parbat-Gipfel und Rakhiot-Gletscher" mit Bearbeitung für Veröffentlichung und Artikel von Finsterwalder "Die deutschen Himalaja-Expeditionen zum Nanga Parbat 1934 und 1937, in: Die Naturwissenschaften, Heft 26, 1.7.1938;
      - Strassenzustandskarte des Deutschen Alpenlandes, Mitgliederausgabe des DDAC von 1939 mit einem ausgeschnittenen Hakenkreuz [interessant: für Südtirol werden nur italienische Ortsnamen verwendet gemäß der NS-Südtirolpolitik];

      9. Sonstiges
      9.1. Satzungen des alpinen Rettungswesens des D.u.Oe.A.V. 1935: 1 Heft;
      9.2. Ulrich Luft: Kommentar zu Expeditionsfilmen, Aufnahme auf Audiokassette vom 14.8.1984;
      9.3. Pillendöschen (Metall) mit Gravur "C. Wien Drachenstein"
  • Gebirge:
  • Ort:
  • Schlagworte:

  • Signatur:
    • DAV NAS 33 SG/1/1


Weitere Informationen:



Nach oben