Anmelden
Startseite Deutscher Alpenverein Österreichischer Alpenverein Alpenverein Südtirol
 
Letzte Suche ändern Neue Suche starten Zur Trefferliste Voriger Treffer Nächster Treffer Drucken In Merkliste legen Per E-Mail versenden

Korrespondenz von Hermann Hoerlin

  • Datierung: 1935 bis: 1941
  • Archivtitel:
    • Korrespondenz von Hermann Hoerlin
  • Inhalt:
    • Enthält unter anderem:
      - Brief von Erwin Schneider an Hermann Hoerlin. Schneider berichtet unter anderem über seine Auseinandersetzung mit Paul Bauer (21.10.1935);
      - Korrespondenz über Verwendung der Lebensversicherung von Uli Wieland für die Nanga Parbat Expedition 1937. Der Vater von Uli Wieland hat das Geld aus der Lebensversicherung für seinen Sohn der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Reichseisenbahn-Sportvereine für eine neue Expedition gestiftet. Hans von Tschammer und Osten setzt sich dafür ein, dass das Geld für eine Expedition der DHS zum Manga Parbat Im Jahr 1937 verwendet werden soll. Die Familie Wieland soll nun über die Verwendung des Geldes entscheiden. Sie möchte es jedoch nicht der DHS sondern lieber dem DOeAV für eine Expedition geben. Hans Wieland bitte Hoerlin um eine Stellungnahme, da die Familie zwar eine Expedition zum Nanga Parbat fördern möchten, nicht jedoch Paul Bauer und Fritz Bechtold (1936);
      - Korrespondenz mit Richard Finsterwalder über die geplante Anden-Expedition von Hans Kinzl und der Teilnahme von Erwin Schneider und Peter Aschenbrenner 29.3. und 5.4.1936);
      - Schreiben von Paul Dinkelacker an Hermann Hoerlin über Mitgliedschaft im Haupt- und Verwaltungsausschuss nach dessen Umzug nach Dessau (6.4.1937);
      - Brief von Erwin Schneider an Hermann Hoerlin über das Unglück am Nanga Parbat 1937 (27.6.1937);
      - Briefe von Erwin Schneider an Hermann Hoerlin (1940, 1941)
      ;
  • Objektart:
    • Brief
  • Schlagworte:

  • Signatur:
    • DAV NAS 63 SG/9/0


Weitere Informationen:



Nach oben